BigWave Bautagebuch Teil 3

Der Countdown läuft und bald feiern wir die große Eröffnung unseres Rutschen-Kolosses The BigWave. Auch wenn nahezu alle Teile der Reifenrutsche zusammengesetzt worden sind, liegt noch einiges an Arbeit vor dem Team.

bigwave_2

Das bisher größte Teil der BigWave musste mit einem LKW Kran auf die Stahlvorrichtung gehoben werden. Das Aufsetzen des tonnenschweren Teils war ein Spektakel für alle Thermengäste und sorgte bei Groß und Klein für staunende Blicke. Geübt, präzise und mit der nötigen Geduld wurde der sogenannte Urknall montiert.

bigwave_3

Endlich sind nun die zwei Höhepunkte der Rutsche, der Urknall und der Sidewinder, vereint. Lediglich eine Schwinge der Wasser-Halfpipe fehlt noch, wessen Anbau sich aufgrund der starken Windböen die letzten Tage verzögert hat.

Sobald bei der BigWave alle Teile sitzen und jede Naht verschweißt ist, heißt es: Wasser marsch und auf zum Testrutschen. Wir können es kaum noch erwarten uns einen Reifen zu schnappen und loszudüsen! #bigwave #thermeerding

Wenn ihr das spektakuläre Aufsetzen des riesigen Urknalls verpasst habt, könnt ihr das auf unserem YouTube Kanal nachholen: https://www.youtube.com/watch?v=Ku7KvuVPmv4

Genießt den Sommer am See in der Therme Erding

Sommer, Sonne, gute Laune heißt es schon seit einigen Wochen bei uns in der größten Therme der Welt. Dank des schönen Wetters und der heißen Temperaturen sind wir fast jeden Tag mit offenem Cabriodach unterwegs. Wie jedes Jahr genießen Wellnessfans in unserer VitalTherme & Saunen nach einem heißen Saunagang Cocktails unter freiem Himmel in unserem angenehm warmen Thermalwasser oder erfrischen sich mit einem Sprung in eines unserer eiskalten Tauchbecken. Doch dieses Jahr wird der Sommer in der Therme Erding noch schöner! Wir starten mit einer brandneuen Seesauna und sechs gemütlichen See Chalets in die Sommerwellness-Saison.

IMG_4746

Unser Wellnesstipp für den Sommer: Unsere neue Seesauna. Während ihr euch bei angenehmen 70° und wohltuenden Aroma-Aufgüssen oder einer Duftzeremonie entspannt zurücklehnt, genießt ihr dank der riesigen Glasfronten den wunderschönen Ausblick auf unseren Natursee im Thermengarten. Wenn man dann zusätzlich beim Saunieren noch von der Sonne angestrahlt wird, fühlt man sich auch gar nicht mehr wie in einer Sauna, sondern viel mehr wie mitten in der Natur. Nach dem Saunagang gibt es als Highlight zur Erfrischung ein belebendes Ingwer-Wasser. Genießt den Sommer am See in der Therme Erding

BigWave Bautagebuch Teil 2

Die BigWave wächst und wächst und nimmt so langsam Gestalt an. Rund um die Uhr wird an dem Rutschen-Koloss gearbeitet, damit er pünktlich zur Eröffnung am Sommerfest fertig wird. Am 7. Juli können dann alle mutigen Adrenalin-Junkies die neue Rutschensensation Probe rutschen.bigwave_kurveSeit der Fertigstellung des beeindruckenden Sidewinders ist schon wieder viel passiert auf der Baustelle von Deutschlands erster Hybridrutsche. Der massive Stahlbogen, welcher sich hinter der Reifenrutsche erstreckt, ist nun komplett und soll später die riesigen BigWave Plakate präsentieren. Auch am Aufgang zur BigWave hat sich etwas getan: das grüne Netz an der Treppe wurde durch hohe Stahlwände ersetzt, um auch in 17 m Höhe die größtmögliche Sicherheit zu garantieren.bigwave_bogenDas Ansetzen der letzten fehlenden Kurventeile war der nächste Meilenstein für die BigWave. Nach intensiver Schweißarbeit an den einzelnen Komponenten ist nun alles bereit für den nächsten großen Bauabschnitt: die Montage des Boomerangs. Die spektakuläre Wasser-Halfpipe verbindet die beiden vorhandenen Kurvenabschnitte miteinander und wird das wuchtigste Rutschenelement des Hybriden.bigwave_kurvenfahrtUm die Wartezeit bis zur ersten rasanten Fahrt auf der BigWave zu verkürzen, können Thermen-Besucher an unserem Instagram Gewinnspiel teilnehmen. Einfach ein Bild mit der BigWave machen, ob noch im Bau oder schon fertig, und auf Instagram mit unseren Hashtags hochladen. Weitere Teilnahmebedingungen findet ihr hier: https://www.therme-erding.de/bigwave/gewinnspiel/

BigWave Bautagebuch

Beim Sommerfest 2017 wurde stolz verkündet: wir bauen die 27. Rutsche im Außenbereich der Therme Erding. Ihr Name soll „The BigWave“ sein und sie soll eine neue Dimension des Rutschens ermöglichen. Mit der Kombination aus Sidewinder und Boomerang entsteht Deutschlands erste Hybridrutsche.

In 17 m Höhe startet das Rutschspektakel auf der BigWave und führt über eine Kurve zum ersten Highlight, dem Boomerang. Hier tauscht man quasi Skateboard gegen Reifen, denn dieser Teil der Rutsche wird auch gerne Wasser-Halfpipe genannt. Nach dem Gefühl der Schwerelosigkeit am höchsten Punkt des Boomerangs, geht es weiter über eine rasante Kurvenfahrt zum nächsten Rutschen-Höhepunkt. Im Sidewinder pendelt man auf einem Doppel-Flügel der Schwerkraft entgegen. Je nach Gewicht und Geschwindigkeit sind bis zu fünf Pendelbewegungen möglich.

WM_BigWave_TE_front

Bei Kräften von bis zu 3 G, die auf den Körper wirken, und Top-Speed von 40 km/h, ist die Big Wave nichts für schwache Nerven, aber eine Perle für jeden Adrenalinjunkie.

Die Rutsche wurde zusammen mit dem Hersteller wiegandmaelzer geplant und ist mit 72 Tonnen Gesamtgewicht ein echter Koloss. Über die 180 Rutschenmeter läuft stündlich eine beachtliche Wassermenge von 560 m3 / h.

WM_BigWave_TE_top.jpg

Momentan befindet sich die BigWave noch im Bau. Doch schon jetzt bekommt man einen guten Eindruck davon, wie gigantisch die Dimensionen der Reifenrutsche sein werden. Zu Beginn des Baus wurde die Treppe in den Himmel gebaut und auf 17 m Höhe der Einstieg und die erste Kurve angesetzt. Im Anschluss daran wurden nach und nach die Stahlträger für das Landebecken und den Sidewinder aufgestellt. Alles war nun bereit für die ersten Teile der Pendelrutsche, welche einzeln mit einem Schwertransporter angeliefert werden mussten. Nun ging alles nach dem Baukastenprinzip: Rutschenteile auf die Stahlträger und die tonnenschweren Komponenten zusammensetzen und verschweißen.

bigwave_bautagebuchDer Anblick des riesigen Sidewinders macht Lust auf mehr! Wir informieren euch nun regelmäßig über den Baufortschritt des neuen Rutschen-Highlights The BigWave. Alle weiteren Informationen findet ihr auf www.galaxy-bigwave.de.

 

Virtual Reality-Rutschen im Galaxy Erding

Gastbeitrag von Rutscherlebnis.de

Space Glider wird zur VR-Rutsche

In der Rutschenwelt Galaxy in der Thermenwelt Erding kann ab sofort in neue Welten eingetaucht werden. Die Space Glider Reifenrutsche mit zwei Aufwärtsstrecken wurde dafür mit hochmoderner Technik versehen und um ein VR-Feature ergänzt. Wir waren am vergangenen Donnerstag zum Presse-Event eingeladen und konnten das neuartige Rutschvergnügen hautnah erleben.

Diese neue Dimension des Rutschens mit einem Gesamt-Investitionsvolumen von über 300.000 € entstand in Zusammenarbeit mit dem führenden Rutschenhersteller wiegand.maelzer, den VR-Profis von Ballast und Samsung. Rainer Maelzer, Geschäftsführer bei wiegand.maelzer, Marcus Maier, Geschäftsführer des Galaxy Erding und Ballast-CEO Stephen Greenwood stellten die Rutschen-Technik am Donnerstag der versammelten Presse vor.

Rutscherlebnis_Gastbeitrag VR

Den ganzen Beitrag könnt ihr hier nachlesen.

Meine Palmenpatenschaft in der bayrischen Südsee

Einen Urlaubstag unter exotischen Großpalmen am Rande der Wellenlagune der Therme Erding durfte ich in der Vergangenheit schon einige Male genießen. Doch bei der Planung meines nächsten Besuches bin ich auf ein außergewöhnliches Projekt gestoßen, das meinem Aufenthalt in der bayrischen Südsee etwas Einzigartiges verleihen sollte: eine Palmenpatenschaft für den guten Zweck.

Schnell ist mein Interesse durch den außergewöhnlichen Slogan „Diese Palme könnte dir gehören – Werde jetzt Palmenpate für einen guten Zweck“ geweckt und ich beginne mich näher über dieses Projekt zu informieren.

Ich bin sofort begeistert als ich erfahre, dass es sich bei diesem Projekt um eine Unterstützung des AWO Kinderhauses Märchenmond, einem integrativen Kindergarten mit Kinderkrippe in Erding, handelt.

Meine Palmenpatenschaft in der bayrischen Südsee

Nikolaus-Weltrekord im Galaxy Erding!

Was machen 155 Nikoläuse im Galaxy Erding? Sie stellen einen galaktischen Weltrekord auf! Wir wir uns den Titel des Rekordmeisters im Nikolausrutschen ergatterten, erfahrt hier:

Am Nikolaustag verwandelten sich unsere Badegäste in Weihnachtsmänner/-frauen, um an einem der wohl außergewöhnlichsten Rekordversuche teilzunehmen, nämlich dem Rekord der „meisten innerhalb einer Stunde auf einer Wasserrutsche rutschenden verkleideten Nikoläuse.“

P1360034

Mit Reifen bepackt ging es im Nikolausmarsch zur Magic Eye, der längsten Röhrenrutsche der Welt. Gespannt warteten alle, bis um 17:45 Uhr endlich der Startschuss fiel: Und los ging die weihnachtliche Rutschengaudi! Die Nikolausmütze auf der rasanten Fahrt durch die 360 Meter lange Reifenrutsche nicht zu verlieren, stellte eine kleine Herausforderung dar, die jedoch alle Rekordanwärter erfolgreich meistern konnten. Dass alle einen Riesenspaß bei diesem einmaligen Erlebnis hatten, verrieten auf jeden Fall die freudigen Schreie der rutschenden Nikoläuse.

Nikolaus-Weltrekord im Galaxy Erding!

Willkommen im Dschungel!

In unserer VitalOase waren in letzter Zeit die „Dschungelprofis“ fleißig am Werk! Unsere Marketing-Mitarbeiterin Amelie hat das neu entstandene exotische Paradies für euch ganz genau unter die Lupe genommen und entführt euch im Blogbeitrag diese Woche in den Dschungel:

„Es ist ja immer aufregend, wenn sich etwas Neues tut. Sei es, dass man das früher mal so hippe Orange im Schlafzimmer mit modernen Fliedertönen überstreicht, dem heißgeliebten Auto neue Felgen verpasst oder sich beim Friseur endlich den typverändernden Haarschnitt gönnt. Wenn „das Neue“ dann mal eine Zeit lang da ist, kann man sich meistens gar nicht mehr vorstellen wie es davor war. Oder könnt ihr euch vorstellen, dass dort wo heute die VitalOase ist, früher mal das textilfreie Saunaparadies war? Wir auch nicht mehr so richtig. Da staunten selbst wir Mitarbeiter im Thermenbüro nicht schlecht, als wir beim Aussortieren alter Aktenschränke über fast antiquarische Fotoaufnahmen der heutigen VitalOase stolperten.

Die Aufregung war also groß, als Anfang des Jahres aus den Renovierungsplänen für den Tropenwald kurzerhand ein ganzer Umbauplan für eine neue Textilsauna und ein Dampfbad wurde. Zwei der vielen Vorteile als Mitarbeiter der größten Therme der Welt sind: Wir testen unsere neuen Attraktionen immer selbst und der Weg vom Schreibtisch in das Urlaubsparadies ist erfreulich kurz. Klar, dass da Bikini, Badehose und FlipFlops zur korrekten Schreibtischausstattung gehören! Also, hieß es für mich nach Fertigstellung der neuen Tropenwelt: Bikini an, Handtuch geschnappt und ab in den Dschungel…

5

Willkommen im Dschungel!

Wellness Weltreise durch die VitalTherme & Saunen

Egal wie oft man schon unsere Saunalandschaft erkundet hat, es gibt bei jedem Besuch wieder etwas Neues zu entdecken und zu erleben. Diese Erfahrung hat auch Katja vom  Wellspa-Portal gemacht: In ihrem aktuellen Blogbeitrag nimmt sie euch mit auf eine Wellness Weltreise durch die VitalTherme & Saunen. Vom fernen Sibirien ins alte Rom und wieder zurück nach Bayern – viel Spaß beim Lesen und weit weg Träumen!


„In 80 Tagen um die Welt – das ist was für Anfänger… Wir schaffen das in einem einzigen Tag – und zwar ohne Flugzeug und ohne Stress. Unsere Wellness-Weltreise findet an einem einzigen Ort und in aller Ruhe statt. Herzlich willkommen in der Therme Erding vor den Toren Münchens. Die Saunen hier sind inspiriert von Orten allenthalben: Das reicht von der Subpolar-Region bis in die Tropen. Und ich probiere mich gern durch… Wellness Weltreise durch die VitalTherme & Saunen

Kennt ihr schon unsere Infrarotstrahler von Physiotherm?

Der ein oder andere hat sie mit Sicherheit schon entdeckt: In der Therme, dem Wellenbad und der VitalTherme & Saunen stehen euch Infrarotstrahler von Physiotherm zur Verfügung. Von der Wirkung der Infrarot-Strahlung hat sich unsere Werkstudentin Anne vor kurzem selbst überzeugt:

 
„Zugegeben: Bei Infrarot und Wärmetherapie musste ich sofort an meinen Opa denken. Der saß früher jede Woche mindestens einmal im Wohnzimmer und hat seinen Rücken mit einer Infrarotlampe bestrahlt. Das dunkle Holz des rustikalen Eichenschranks im Wohnzimmer meiner Großeltern war jedes Mal von dem roten Schein komplett verhüllt. Als mir eine Kollegin auf mein Jammern über Rückenschmerzen hin empfohlen hat, mich doch mal in der Mittagspause in eine unserer Infrarotkabinen von Physiotherm zu setzen, musste ich bei der Erinnerung an dieses Bild also erstmal schmunzeln. Infrarotbestrahlung, das machen doch nur alte Leute oder? Allerdings kann ja was Opa half, mir nicht schaden und so ließ ich mich auf den Versuch ein.
Vor meinem Selbstversuch habe ich mich aber natürlich über die richtige Anwendung informiert und etwas zu dem Thema recherchiert. Wärme wird schon seit Jahrtausenden zur Behandlung verschiedenster Beschwerden eingesetzt. Mittels Infrarotstrahlen kann die Wärme ideal auf die Haut übertragen werden. Der große Vorteil hierbei ist, dass auf diese Weise die Wärmeregulation der Haut am wenigsten behindert wird und die Bestrahlung berührungslos, also ohne Abdecken oder Druck auf die Haut, arbeitet. Nicht nur Verspannungen und Rückenschmerzen können so optimal gelindert werden: Regelmäßige Wärmeanwendungen können auch die Durchblutung erhöhen den Stoffwechsel fördern. Außerdem können die Abwehrkräfte gestärkt und durch intensives Schwitzen die Entgiftung des Körpers unterstützt werden.

IMG_1369.png Kennt ihr schon unsere Infrarotstrahler von Physiotherm?