Unser Praktikum unter Palmen

Habt ihr euch auch schon immer gefragt, wie ein Tag in den verschieden Marketing-Abteilungen der größten Therme der Welt aussieht?

Wir, Melissa (21), Antonia (20) und Ema (20) haben einen Blick hinter die Kulissen des Urlaubsparadieses geworfen und verraten euch, wie spannend unser Praktikum im Marketing bzw. Online-Marketing war.
Vorhang auf für Melissa im Online-Marketing:

5.png

Los geht’s, es ist kurz nach neun und ich checke erstmal Facebook, denn unsere Kunden schlafen nie und schreiben uns hier rund um die Uhr. Liken, kommentieren und Nachrichten beantworten, über 320 000 Facebook-Fans halten einen ganz schön auf Trab. 10 Uhr, genug am Schreibtisch gesessen – ich schmeiße mich in meinen Bikini, schnappe mir die GoPro und dann geht’s erstmal runter ins Bad. Das Baywatch-Team startet extra für mich die Rutschen etwas früher und ich drehe den Film „Melissa allein im Rutschenparadies“, auf 26 Rutschen kann ich mich so richtig austoben. Und weil mich die Sonne durch unsere riesigen Glasdächer so schön anlacht, schieße ich noch schnell ein paar Bilder. Exotische Großpalmen, türkisglitzernde Wellenlagune, weicher Sandstrand, Open-Air-Pools – für einen kurzen Moment fühle ich mich so, als wäre ich selbst im Urlaub. Unzählige schöne Motive warten darauf, von mir fotografiert zu werden und manchmal werde ich auch selbst zum Mittelpunkt des Bildes. Und das Coolste daran? Man entdeckt auch nach Wochen immer wieder Neues. Unser Praktikum unter Palmen

Der Winter ist kalt – also wärmt euch auf!

Direkt von Sibirien zu uns nach Erding: Seit kurzem könnt ihr bei uns in der größten Blockhaus-Banja der Welt Entspannung pur und traditionelle russische Aufgüsse genießen. Die Münchner Lifestyle-Blogger Tobi und Tamara schreiben für den Blog Beeed.net und waren zur offiziellen Eröffnung der Banja am 06. Januar da. Sie haben für euch die neue Sauna getestet, lest selbst in ihrem Gastbeitrag diese Woche, wie es ihnen gefallen hat:

„Es wird kalt im Freien…

…denn auch im Urlaubsparadies der Therme Erding bricht einmal im Jahr der Winter ein. Der See gefriert, Flächen werden weiß bedeckt und im morgenlichen Nebel bricht sich das Licht der aufgehenden Sonne. Innen hingegen wie immer ein Gefühl wie in der Südsee, angenehm warme Temperaturen untermalt durch die immer grünen Pflanzen und das Plätschern des Wassers.“

 

 

Die THERME ERDING mit der Mamabrille sehen

Von Gastbloggerin Simone Geyer

Simones Blog ist charmant, witzig und erzählt den Alltag einer jungen Powerfrau mit Kind.
Ihr Slogan: „Mama werden ist nicht schwer, Mama sein dagegen… eigentlich auch nicht!“

Kürzlich hat uns Simone mit ihrer kleinen Familie besucht und auf ihrem Blog ihre persönlichen Erfahrungen veröffentlicht. Wir hoffen bald mehr von Simone über uns lesen zu dürfen und möchten euch an ihren Erlebnissen teilhaben lassen: Die THERME ERDING mit der Mamabrille sehen